Im ZDF lief am 11. Januar die Dokumentationsfiktion “2030 – Aufstand der Jungen” (zu sehen in der Mediathek). Diese Fiktion im dokumentarischen Stil zeigt, was in den nächsten Jahrzehnten in Deutschland eskalieren könnte, werden nicht frühzeitig die richtigen Entscheidungen getroffen. Auf heute.de wird der Film in Kombination mit Meinungen wie folgt zusammengefasst:

Filmemacher Jörg Lühdorff setzte sein düsteres, deutsches Zukunftsszenario als fiktive Reportage in Szene. Die Negativprognosen seines Werks – Bildungsarmut, Zweiklassenmedizin, leere Rentenkassen – haben bei vielen Usern ein tristes Gefühl erzeugt

Der dort auch genannte Vorwurf der Schwarzmalerei und, dass Übertrieben wurde, ist sicher teilweise gerechtfertigt, aber es ist eine Fiktion und keine Bestandsaufnahme. Diese Fiktion, das muss man auch dazu sagen, ist ziemlich gut gelungen. Sie greift die verschiedenen Probleme und Ängste unserer Zeit, vor allem der jungen Generation auf und denkt sie zu Ende. Sehr interessant gemacht, finde ich. Aber entmutigen lassen sollte man sich von so einer Fiktion nicht. Zumindest nicht, wenn man Vertrauen in unsere Demokratie hat. Viel Spaß beim Gucken!

2 thoughts on ““2030 – Aufstand der Jungen” – eine Doku-Fiktion im ZDF

  • 30. Juli 2014 at 14:31
    Permalink

    Awesome, what a great post. I was actually surprised with such indepth info which you’ve got discussed with your readers. I have been myself making use of wordpres for almost 4 many years and we think I’m never ever likely to glance at every other content administration system or blogging platform. The biggest reason to like wordpress is it’s powerful functions, plugin and numerous of high quality no-cost and premium wordpress themes.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>